Vorstellung neues Kronprinzenpaar


12. Juni 2023 ~ Kategorie: Impressionen

Der Bürgerschützenverein Eckum hat auch im nächsten Jahr ein Königspaar. Nach einem erfolgreichen und sonnigen Schützenfestwochenende gab der Verein am Montag Frank und Lydia Dickopf als neues Kronprinzenpaar bekannt.

Erstmals feierten die Eckumer Schützen ihr Schützenfest von freitags bis montags. Das Fest startete am Freitag mit der Krönung von Michael und Claudia Wiederhold zum Eckumer Schützenkönigspaar 2023. Durch die familiäre Nähe des zweiten Vorsitzenden zu den Majestäten lernten die Eckumer Schützen ihr Königspaar bei der Proklamation nochmals aus einem ganz besonderen Blickwinkel kennen. Die anschließende Königsehrung sowie die folgenden Ehrentänze leiteten direkt in den geselligen Teil des Abends über. Am Samstag erfreute zunächst Clown Daniel die Kinder bei der aufgewerteten Kinderbelustigung auf dem Eckumer Festplatz. Die abendliche Schützenparty fand in der gewohnten Form den Zuspruch der Besucher. Am Sonntag meinte es das Wetter dann besonders gut mit der Eckumer Schützenfamilie. Bereits nach der Frühparade kündigte Oberst Marc Suschka daher Marscherleichterung für den Nachmittag an. Aufgrund der hohen Temperaturen wurde der große Umzug dann jedoch zusätzlich noch verkürzt. Beide Entscheidungen hatten im Nachgang großen Anteil daran, dass das Festzelt auch zum Schützenball am Sonntagabend gut gefüllt war und der Großteil des Regiments sowie der Gäste bis zur Mitternachtsparade durchhielt. Hervorzuheben ist am Sonntagmorgen die Krönung der Jungschützenkönigin Lisa Lender. Bevor die Jubilare des Vereins geehrt wurden, ernannten die Eckumer Schützen Marianne Keutgen aufgrund ihres jahrzehntelangen Engagements für den Verein zum Ehrenmitglied.

Für den Montag stand dann vor allem die Suche nach einem neuen Königspaar für 2024 auf dem Programm. Nach einer spannenden Schützenolympiade und gestärkt durch die zünftige Erbsensuppe des Jägerzugs Waldesruh, konnte Hans Bernd Lender gegen 16:30 Uhr dann das neue Kronprinzenpaar verkünden. Frank und Lydia Dickopf sind ebenfalls wie der erste Vorsitzende Mitglieder im Marinezug Eckum. Kronprinz Frank ist ne echte kölsche Jung und lebt seit 2007 in Eckum. Als geselliger Vereinsmensch trat er unmittelbar nach seinem Umzug in die Gemeinde dem Marinezug bei. Seither träumte er davon König in Eckum zu sein und wollte dieses Vorhaben zunächst 2025 anlässlich seines 60sten Geburtstags in die Tat umsetzen. Dass es nun bereits ein Jahr früher dazu kommt, freut nicht nur den Garten-/Landschaftsbauer & Forstbetriebler, sondern auch seine Frau Lydia und seinen Sohn Lukas. Kennengelernt hat er seine Frau auf dem Weg ins Rhein-Energie-Stadion. Der Sieg des 1. FC Köln wurde rückblickend wohl zur schönsten Nebensache des Tages für die beiden. Neben Familie, Schützenverein und Fußball ist Frank Dickopf leidenschaftlicher Koch und besonders für seine Currywurst bekannt, aufgrund der ihm der Spitzname „Curry Frank“ verliehen wurde. Seine künftige Königin Lydia ist ebenfalls ein Familienmensch. Die Bürokauffrau verbringt ihre Freizeit zudem gerne mit Malen sowie Zeichnen und feiert gerne mit den Marine-Frauen.

Gemeinsam mit ihrem Wachzug, der Marine, freuen sie sich nun ganz besonders auf das Schützenfest im nächsten Jahr. Mit ihrer Bereitschaft, die Königswürde im nächsten Jahr zu übernehmen, runden sie darüber hinaus für die gesamte Eckumer Schützenfamilie das neu gestaltete Schützenfest ab. Insbesondere der Vorstand freut sich, dass der neue Festablauf so gut im Regiment und bei den Gästen ankam und nun mit der Bekanntgabe des neuen Kronprinzenpaares einen erfolgreichen Abschluss fand.

Rückblick Schützenfest 2022


16. Juni 2022 ~ Kategorie: Impressionen

Der Bürgerschützenverein Eckum blickt äußerst zufrieden auf das Schützenfest 2022 zurück. Auch das Königspaar, Friedhelm Müller und Doris Gogol, haben sich bei bestem Schützenwetter sehr gefreut, nach drei Jahren endlich die Königswürde in Eckum übernehmen zu können. Dass am Montag mit Michael und Claudia Wiederhold noch ein neues Kronprinzenpaar gefunden wurde, rundete das Fest für alle Schützen endgültig ab.

Zwei Jahre mussten die Eckumer Schützen auf ihr gewohntes Schützenfest verzichten. Doch am Samstag, 11. Juni 2022, um 12 Uhr war plötzlich alles wie immer. Mit dem scheidenden Königspaar, Daniel und Julia Wiederhold, und dem zu krönenden Königspaar, Friedhelm Müller und Doris Gogol, versammelten sich weitere Schützen aus den Reihen des Vorstands sowie der Artillerie zum Einschießen des Schützenfestes im Freundschaftspark. Bereits zu diesem Zeitpunkt spürte man die Vorfreude der Schützen auf die anstehenden Feierlichkeiten.

Während des ökumenischen Gottesdienstes verstanden es Diakon Manfred Jansen und Pfarrer Thomas Golly mit der richtigen Mischung aus Gebet, alltagsbezogener Predigt und interaktivem Gesang, die Schützen darin zu bestärken, nach zwei Jahren Pause wieder auf die Straße zu gehen und mit den Eckumerinnen und Eckumern sowie den Besuchern zu feiern. Begeistert zog das Regiment zum anschließenden Zapfenstreich und der danach folgenden Schützenparty im Festzelt. Hier sorgte die Coverband „Klangstadt“ schnell für eine ausgelassene Stimmung, bei der alle Schützen und Besucher auf ihre Kosten kamen.

Der Sonntagvormittag startete nach einem kleinen Umzug mit dem Frühschoppen im Festzelt. Hier wurden Jubilare und verdiente Schützen geehrt. Hervorzuheben ist sicherlich die Ernennung von Friedhelm Müller zum Ehrenpräsidenten. Der erste Geschäftsführer, Martin Lambertz, würdigte den unermüdlichen Einsatz Müllers für Eckum und den Schützenverein. Unter anderem die Durchführung der Jugendzeltlager sowie das jährliche Eckumer Entenrennen resultierten aus dem Engagement des neuen Ehrenpräsidenten. Weitere Höhepunkte am Schützenfestsonntag waren die Krönung des neuen Königspaares sowie der große Umzug mit Parade und dem Schützenball am Abend.

Am Montag trugen die Schützenolympiade und DJ Yeti zur Unterhaltung bei. Bevor die spannende Frage der Königsfindung für das nächste Jahr geklärt werden konnte, stärkten sich die Schützen und Besucher mit der zünftigen Erbsensuppe vom Jägerzug Waldesruh. Um 15:30 Uhr verkündete der erste Vorsitzende, Hans Bernd Lender, dass sich auch für das kommende Jahr ein Königspaar gefunden habe. Michael und Claudia Wiederhold werden am 11. Juni 2023 die Königswürde in Eckum übernehmen. Michael Wiederhold ist seit 1991 Mitglied im Bürgerschützenverein Eckum und gehört seitdem als Gründungsmitglied dem Grenadierzug Gillbachfreunde an. Neben dem Schützenwesen nimmt die Eisenbahn beruflich wie privat einen hohen Stellenwert bei ihm ein. Seit vielen Jahren ist er Sachbearbeiter bei der Deutschen Bahn und interessiert sich privat seit Kindheitstagen für Modellbahnen. Seine Frau und künftige Königin, Claudia Wiederhold, war viele Jahre in der Gemeinde als Erzieherin tätig und lässt privat ihrem grünen Daumen im Garten freien Lauf. Unterstützt werden beide von einem königserfahrenen Wachzug. Bereits zum vierten Mal stellt der Grenadierzug den König im Eckumer Regiment. Ebenso ist die Familie durchaus vertraut mit der Königswürde in Eckum. 1981/1982 regierten die Eltern der künftigen Königin, Horst und Gertrud Wessel. Von 2019 bis 2022 repräsentierten der Sohn und die Schwiegertochter, Daniel und Julia Wiederhold, die Eckumer Schützen.

Am Dienstag endete das Schützenfest nach einem kleinen Umzug mit Parade um 20:00 Uhr mit dem Festball und der Königsehrung. Ein besonderer Höhepunkt war noch die Verabschiedung der alten Regimentsführung. Oberst a. D., Helmut Keutgen, wurde an dieser Stelle aufgrund seines langjährigen Engagements für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Die Coverband „FarbTon“ sorgte an dem Abend für die passende musikalische Untermalung und einen stimmungsvollen Ausklang.

Der Vorstand rund um den ersten Vorsitzenden, Hans Bernd Lender, war insgesamt äußerst zufrieden mit dem Ablauf des Festes und sehr erfreut über die Besucherzahlen. Nicht nur am Samstagabend waren viele Gäste im Festzelt, auch an den anderen Tagen war das Zelt voll und bei den Umzügen waren viele neue Gesichter unter den Zuschauern.

Rückblick Entenrennen


8. Juni 2021 ~ Kategorie: Impressionen

Am 25. April wurde mit ein wenig Verspätung das aufgezeichnete vereinsinterne Entenrennen auf der Facebook-Seite des Bürgerschützenvereins veröffentlicht. Die 16 Rennenten wurden im Vorfeld von den einzelnen Schützenzügen kreativ gestaltet. Einige Enten trugen stolz die Uniform ihres Patenzuges. Andere versuchten mit auffälligen Farben oder kostümiert als Popeye die Konkurrenz einzuschüchtern und sich so den Sieg zu sichern. Nach einer kurzen Ansprache des ersten Vorsitzenden, Hans Bernd Lender, und Grußwörtern des Kronprinzen und Organisatoren des Entenrennens, Friedhelm Müller, sowie des amtierenden Königs, Daniel Wiederhold, wurden die Enten an der Brücke Gillbachstraße zu Wasser gelassen.

Der Siegeswille war allen Gummitieren anzusehen. Schließlich ging es neben einem Getränkegutschein für den jeweiligen Patenzug auch um eine Spende von 200 EUR für eine vom Zug benannte begünstigte Einrichtung. Diese waren vielfältig ausgewählt. Gleich mehrere Enten starteten für die Rommerskirchener Tafel, den Kalker Mittagstisch, das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf oder das Tierheim in Oekoven. Darüber hinaus gaben einzelne Enten alles, damit sich die Kinder- und Jugendhilfe der Lebenshilfe im Rhein-Kreis- Neuss, die Kindertagesstätte „Sonnenhaus“, der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. in Köln oder Siri4Roki über das Preisgeld hätten freuen können.

Nach einigen spannenden Überholmanövern wurde schließlich der Zieleinlauf gezeigt. Zum Ende übernahm Hans Bernd Lender nochmals das Wort und verkündete die Gewinner des Rennens. Den ersten Platz sicherte sich der Jägerzug „Wilde Sau“. Damit erhält der Zug einen Getränkegutschein über 50 EUR. Zudem geht die Spende von 200 EUR an die Rommerskirchener Tafel. Auf dem zweiten Platz landete die Ente des Artillerie Corps. Der Zug kann sich über einen Getränkegutschein im Wert von 45 EUR freuen. Den mit 40 EUR prämierten dritten Platz können die Sappeure feiern. Die weiteren Platzierungen können der unten beigefügten Tabelle entnommen werden.

Neben dem eigentlichen Rennen sorgte noch die vom Königspaar ausgerufene Challange in den darauf folgenden Tagen für Spannung. Sollte das Video stellvertretend für die 4.000 sich sonst am Start befindenden Enten innerhalb einer Woche 4.000 Likes erhalten, wollten Daniel und Julia Wiederhold die Spende für den guten Zweck verdoppeln. Auch wenn dieses ambitionierte Ziel bei weitem nicht erreicht wurde, so kamen dennoch mehr als 170 Likes zusammen. So viel Zuspruch gab es bis dahin für keinen anderen Beitrag in der Chronik des Bürgerschützenvereins. Aus diesem Grund entschied sich das Königspaar kurzerhand die zusätzlich in Aussicht gestellten 200 EUR an die Rommerskirchener Tafel zu überweisen.

Der Vorstand des Bürgerschützenvereins zeigte sich auf der darauf folgenden Vorstandssitzung insgesamt sehr zufrieden mit der durchgeführten Ersatzveranstaltung. Trotz dieses Erfolges bleibt für das nächste Jahr die Hoffnung, dass wieder ein Entenrennen in gewohntem Format mit Spielefest stattfinden kann. Dann sollen unter anderem auch die bereits im letzten Jahr erworbenen Enten mit an den Start gehen. Ebenfalls hat der für das letzte Jahr gefundene Hauptsponsor „Rollrasen Decker“ aus Stommeln bereits zugesagt, sein Engagement bis 2022 auszudehnen.

Ergebnisliste Entenrennen 2021

PlatzierungZugnameGewinn
1Jgz. Wilde Sau 199850,00 €
2Artillerie Corps Eckum 195045,00 €
3Sappeur-Corps Eckum 198240,00 €
4Grenadierzug Gillbachfreunde Eckum 199135,00 €
5Schwarze Husaren 198330,00 €
6Marinezug Eckum 192825,00 €
7Jgz. Blattschuss 197825,00 €
8Jgz. Eckumer Jonge 199825,00 €
9Jgz. Grünschnäbel 197925,00 €
10St. Hubertus-Zug „Edelwild“ 201825,00 €
11Jgz. Eckumer Frischlinge 201320,00 €
12Jgz. Gillbachschützen 196820,00 €
13Wilde Fahnen Eckum20,00 €
14Jgz. Edelweiss 197420,00 €
15Jgz. Waldesruh 196420,00 €
16TC Heimattreue Eckum 192920,00 €

Rückblick Mitgliederversammlung


8. Juni 2021 ~ Kategorie: Impressionen

Nach der positiven Resonanz auf die erweiterte Vorstandssitzung im Februar per Webkonferenz, folgte der Vorstand einem Vorschlag der Zugführer und lud alle Mitglieder für den 28. Mai zur Mitgliederversammlung ebenfalls per Webkonferenz ein. Dieser Einladung folgten über 30 Schützen, die Hans Bernd Lender zu Beginn recht herzlich begrüßte. Auch der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, Klaus Kubischok, Josef Clemens, Ludwig Nagel, Theo Kaltenberg, Willi Oberlack und Hermann Bender, wurde im Rahmen einer kurzen Schweigeminute gedacht.

Da auf eine Verlesung des Protokolls verzichtet wurde, konnten im Anschluss der Geschäfts- und der Kassenbericht für das Jahr 2020 präsentiert werden. Weiter informierte der erste Vorsitzende, dass die Planungen für die Zukunft des Schützenfestes wieder aufgenommen werden sollen. Hierzu wurde mit dem Protokoll der aktuelle Arbeitsstand über die Zugführer an alle Mitglieder verteilt. Dieser soll innerhalb der Züge diskutiert werden, sodass die offenen Punkte bei den nächsten Terminen zum Abschluss gebracht werden können.

Neuigkeiten gab es zudem in Bezug auf das Denkmal in der Mittelstraße. Bei diesem bestand aufgrund von losen Treppenstufen eine erhöhte Unfallgefahr. Zudem waren die Pflegearbeiten sehr aufwendig und es wurde nach Vereinfachungsmöglichkeiten gesucht. Daher wurden der Schotter ausgetauscht, die Treppenstufen saniert, die Bepflanzung auf den vorderen Bereich des Denkmals reduziert, die vordere Böschung mit Pflanzsteinen befestigt, im hinteren Bereich Rollrasen verlegt, ein Wasseranschluss installiert und die Fahnenstangen erneuert. Der aktuelle Hauptsponsor des Entenrennens, Rollrasen Decker, hat den Rollrasen gespendet und Kai Schwantes hat diesen kostenfrei verlegt. Zum Ende stellte Hans Bernd Lender die frei werdenden Vorstandsämter vor. Er betonte, dass langjährige und äußerst aktive Vorstandsmitglieder aus dem Vorstand ausscheiden und eine große Lücke hinterlassen werden. Alle Mitglieder sind daher aufgerufen, in ihren Zügen über mögliche Nachfolger zu diskutieren. Auch die Vorstandsstruktur kann gerne in Frage gestellt und Vorschläge für eine zeitgemäße Zusammensetzung eingereicht werden. Bis zum Herbst soll ein entsprechendes Konzept erarbeitet werden. Ideen und Anregungen aller Mitglieder sind ausdrücklich gewünscht.

Jahresrückblick 2020


24. Januar 2021 ~ Kategorie: Impressionen

Die ersten Wochen des Jahres 2020 verliefen für den Verein wie geplant. Auf der Mitgliederversammlung übernahm Hans-Bernd Lender den Vorsitz von Friedhelm Müller. Der neu zusammengestellte Vorstand führte die im Herbst 2019 begonnen Überlegungen zur künftigen Ausrichtung des Vereinslebens und insbesondere des Schützenfestes fort. Hierzu wurde eine offene Gesprächsrunde einberufen, die zu einem kreativen Austausch zwischen Vorstand und Mitgliedern genutzt wurde.

Mit dem Start der Pandemie mussten im Anschluss sämtliche Veranstaltungen bis zum Jahresende abgesagt werden. Am Schützenfest wurden einzelne Elemente, wie die Kranzniederlegung am Ehrenmal oder die geschmückten Straßenzüge, aufrechterhalten. Die geplante Führung entlang des historischen Wanderweges wurde von Martin Lambertz mit sechs Videos zumindest teilweise digital erlebbar gemacht. An einem Wochenende im September konnte auf der Festwiese die in der Sparkasse angedachte Ausstellung zum 825 jährigen Jubiläum unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzeptes besucht werden.

Neben einer Sonderausgabe des Eckumer Blättchens zum Schützenfest informierte der Vorstand die Mitglieder im Frühjahr und Herbst über den neu eingerichteten Newsletter. Im Dezember erhielten alle aktiven und passiven Mitglieder einen Schokoladenadventskalender. Zusätzlich wurde auf der Homepage ein Onlineadventskalender veröffentlicht. Die Beiträge der verschiedenen Vereinsmitglieder haben mit den unterschiedlichsten Überraschungen aus dem Vereinsleben das Warten auf Weihnachten versüßt. An die Senioren im Verein wurden Weckmänner und coronakonforme Grüße verteilt.

Ausblick vom Vorstand


24. Januar 2021 ~ Kategorie: Impressionen

Auch für 2021 ist kein normales Schützenjahr zu erwarten. Das Entenrennen wird mit hoher Sicherheit nicht im April stattfinden können. Über einen Nachholtermin wurde noch nicht entschieden. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren müssten selbst für einen möglichen Termin in der zweiten Jahreshälfte wahrscheinlich alternative Veranstaltungskonzepte ausgearbeitet werden.

Es ist ebenfalls zu erwarten, dass unser Schützenfest nicht in der gewohnten Form durchführbar sein wird. Dennoch laufen aktuell die gewohnten Planungen für das Fest. Eine vollständige Absage oder Abwandlung des Ablaufs ist aus Sicht des Vorstandes wesentlich schneller umzusetzen als eine spontane Organisation, falls im Juni widererwartend Volksfeste wieder zugelassen sein sollten. Aus diesem Grund wurden auch wie in den Vorjahren die Texte für die Festzeitschrift angefragt. Diese wird unabhängig von der Durchführung des Schützenfestes in jedem Fall herausgegeben. Darin sollen unter anderem sowohl die diesjährigen Jubilare als auch die des letzten Jahres mit Beiträgen gewürdigt werden.

Weitere Entscheidungen zu den diesjährigen Veranstaltungen wird der Vorstand auf der Vorstandssitzung Mitte Februar treffen. Wünsche und Anregungen seitens der Mitglieder können bis dahin gerne an den Vorstand herangetragen werden.

Auf 2021


31. Dezember 2020 ~ Kategorie: Impressionen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Dank der Covid-19-Pandemie mussten wir alle unser Leben auf den Kopf stellen. Auch die nun vergangenen Weihnachtstage haben uns gezeigt, wie sehr das Virus unser Jahr geprägt hat. Keine Veranstaltungen konnten stattfinden, soziale Kontakte sind auf ein Minimum reduziert worden, doch der Zusammenhalt in dieser unwegsamen Zeit ist nie auseinander gebrochen.

Der Bürgerschützenverein möchte mit der Hoffnung auf ein gesundes und traditionelles Schützenjahr in das neue Jahr gehen. Daher wünschen wir ihnen allen von Herzen einen guten Rutsch und für das neue Jahr vor allem Gesundheit.

Kranzniederlegung


13. Juni 2020 ~ Kategorie: Impressionen

Trotz des Ausfalles unseres diesjährigen Schützenfestes hat es sich eine Abordnung des Vorstandes des BSV Eckum nicht nehmen lassen, in Gedenken an die Gefallenen der beiden Weltkriege, der Verstorbenen des Vereins und der Corona-Opfer einen Kranz niederzulegen. Die Totenehrung wurde dabei auf Video aufgenommen und ist ab dem 13. Juni 2020 um 19:00 Uhr auf der Facebook-Seite des BSV zu sehen.

Wir alle hoffen, dass wir im nächsten Jahr unser Schützenfest wie gewohnt feiern können, und dass sich die Situation schnellstmöglich wieder normalisiert.

Ungeachtet der Umstände wünschen wir Ihnen ein schönes Schützenfest-Wochenende. Bleiben Sie gesund!

Mitgliederversammlung 01.2020


10. Januar 2020 ~ Kategorie: Impressionen

Auf seiner Mitgliederversammlung im Januar hat der Bürgerschützenverein Eckum die Weichen für die Zukunft gestellt. In dem bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindezentrum der evangelischen Kirche wählten die Mitglieder ihren Vorstand und diskutierten über die Zukunft des Vereins sowie des Schützenfestes. Nicht mehr zur Wahl stand der langjährige erste Vorsitzende Friedhelm Müller. Nach vielen Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit schied er ebenso aus dem Vorstand aus wie der erste Schriftführer Martin Lambertz.

Die außergewöhnlich große Resonanz der Mitglieder lies schnell erahnen, dass an diesem Abend besondere Punkte auf der Tagesordnung standen. Friedhelm Müller eröffnete die Versammlung und führte diese bis zu den Neu- und Ersatzwahlen des Vorstands. Bevor der einstimmig neu gewählte erste Vorsitzende Hans Bernd Lender die Versammlung fortführen konnte, bedankten sich die Anwesenden mit langanhaltendem und stehendem Applaus bei Friedhelm Müller für seinen bereits seit 1995 andauernden Einsatz im Vorstand. Vor seiner Wahl zum ersten Vorsitzenden im Jahr 2010 bekleidete er die Ämter des Beisitzers, Schriftführers und stellvertretenden Vorsitzenden. Aufgrund seiner diesjährigen Königswürde wird der aktuelle Kronprinz und kommende Schützenkönig des Bürgerschützenvereins seinen Vorstandskollegen noch gut eineinhalb Jahre als Gast im Vorstandsgremium mit Rat und Tat zur Seite stehen.

In ihren Ämtern bestätigt wurden die zweite Geschäftsführerin Marie Madeleine Prion, der Rittmeister Manfred Hauser sowie die zweite Beisitzerin Manuela Broisch. Das Amt des ersten Schriftführers übernimmt Michael Lambertz von seinem Bruder Martin Lambertz. Zum stellvertretenden Schriftführer wurde der amtierende König Daniel Wiederhold gewählt, der seine bisherigen Aufgaben als zweiter Kassierer an Burkhardt Rühe übergibt. Ebenfalls neu im Vorstand ist Jens Klask als dritter Beisitzer.

Nach einer kurzen Pause leitete der neue Präsident Hans Bernd Lender die Diskussion rund um die Zukunft des Bürgerschützenvereins sowie des jährlichen Schützenfestes ein. Die Mitglieder waren sich schnell einig, dass es auch in den nächsten Jahren weiterhin ein eigenständiges Eckumer Schützenfest geben soll. Um die Attraktivität des Festes sowie des gesamten Vereinslebens zu steigern gab die Versammlung dem neu zusammengestellten Vorstand verschiedene Eckpunkte mit auf den Weg, die dieser in seinen nächsten Sitzungen gemeinsam mit interessierten Mitgliedern weiter ausarbeiten wird.

News


27.05.2024

Schützenfest 2024

Der Bürgerschützenverein Eckum feiert sein Schützenfest vom 07. bis 10. Juni 2024 mit dem diesjährigen Königspaar, Frank und Lydia Dickopf aus dem Marinezug. Wie im letzten Jahr beginnt das Fest bereits freitags mit dem Krönungsball und endet montags mit der Bekanntgabe des neuen Kronprinzen. Der neue Außenbereich soll die Kirmes besonders für Familien attraktiver gestalten und ein wenig Entenrennen-Flair aufkommen lassen.

Mehr lesen...

15.04.2024

19. Eckumer Entenrennen

Im Vorverkauf für das 19. Eckumer Entenrennen wurden bereits über 2500 Enten verkauft. Bis zum 26. April können noch Zertifikate für die gelben Gummiathleten in den Vorverkaufsstellen erworben werden. Sollten aus dem Vorverkauf noch Enten übrig bleiben, sind diese am Tag des Rennens zwischen 11 Uhr und 13 Uhr auf der Festwiese am Steinbrink erhältlich.

Mehr lesen...

22.03.2024

Vorbereitungen 19. Eckumer Entenrennen

Der Entenvorverkauf für das über die Grenzen der Gemeinde bekannte Eckumer Entenrennen hat begonnen. Die 19. Auflage der Veranstaltung findet am Sonntag, dem 28.04.2024, statt. Das anschließende Kinderfest steht unter dem Motto „Die Ente im Fußballfieber“. Der diesjährige Hauptsponsor ist die Firma SAH-Seniorenalltagshilfe GmbH.

Mehr lesen...