Marinezug Eckum 1928


Zugführer: Hans Bernd Lender

Gründungsjahr: 1928


Ansprechpartner:

Hans Bernd Lender

Telefon: 02183/82157

Email: bernd.lender@t-online.de

Website: -

Bereits seit 1928 ist die Marine fest im gesellschaftlichen Leben von Eckum verwurzelt. Der Marine-Zug Eckum ist ein Traditionsverein, dessen Geschichte sogar über die Gründung des Bürgerschützenvereins selbst hinausreicht. Nicht ohne Stolz darf der Zug sich daher als den ältesten aktiven Verein der Dorfgemeinschaft bezeichnen.

Über 87 Jahre hinweg wurde er von seinen Mitgliedern, ihren Ehefrauen und Kindern geprägt und gestaltet. Noch heute leistet der Marine-Zug mit zwölf Nachwuchs-Trockenmatrosen jedes Jahr seinen Beitrag zur Jugendarbeit in der Dorfgemeinschaft.

Seit seinem Gründungsjahr stellte er bereits neun Schützenkönigspaare.


News


08.06.2021

Schützenfest 2021

Die diesjährigen Aktionen rund um das ausfallende Schützenfest werden in Bildern festgehalten und auf der Facebook-Seite des Vereins veröffentlicht. Dazu zählen unter anderem die Kranzniederlegung am neu gestalteten Denkmal sowie das Einschießen durch die Artillerie im Freundschaftspark. Wie in jedem Jahr wird eine Abordnung des Vorstands auf den Friedhöfen Blumen an den Gräbern der verstorbenen Könige niederlegen.

Mehr lesen...

08.06.2021

Rückblick Mitgliederversammlung

Nach der positiven Resonanz auf die erweiterte Vorstandssitzung im Februar per Webkonferenz, folgte der Vorstand einem Vorschlag der Zugführer und lud alle Mitglieder für den 28. Mai zur Mitgliederversammlung ebenfalls per Webkonferenz ein. Dieser Einladung folgten über 30 Schützen, die Hans Bernd Lender zu Beginn recht herzlich begrüßte. Auch der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, Klaus Kubischok, Josef Clemens, Ludwig Nagel, Theo Kaltenberg, Willi Oberlack und Hermann Bender, wurde im Rahmen einer kurzen Schweigeminute gedacht.

Mehr lesen...

08.06.2021

Rückblick Entenrennen

Am 25. April wurde mit ein wenig Verspätung das aufgezeichnete vereinsinterne Entenrennen auf der Facebook-Seite des Bürgerschützenvereins veröffentlicht. Die 16 Rennenten wurden im Vorfeld von den einzelnen Schützenzügen kreativ gestaltet. Einige Enten trugen stolz die Uniform ihres Patenzuges. Andere versuchten mit auffälligen Farben oder kostümiert als Popeye die Konkurrenz einzuschüchtern und sich so den Sieg zu sichern.

Mehr lesen...